Konsortialtreffen in München

Gemeinsam mit unseren Partner haben wir Ende Juni in Müchen ein weiteres Konsortialtreffen abgehalten. Zu diesem waren auch Begleitforschung und Vertreter des BMWi zugegen, um einen Eindruck unserer Arbeit zu gewinnen. Wir konnten das Testfahrzeug von Continental begutachten, eine zweite Iteration unserer Hardware- und Software-Konzeption aushandeln und haben außerdem Eindrücke aus dem vond er Hochschule geführten Living Lab zeigen können!

Nun geht es in Kleinarbeitsgruppen weiter. Für uns haben wir Fragen mitgenommen, die wir mit unseren haushalten wieder klären wollen. Es geht darum, wer aus ihrer Sicht Betreiber einer Cloud sein sollte, wie Steuerungs- und Informationsmechanismen aussehen sollten und welche Hemmnisse für eine Cloud-first Lösung aus Nutzersicht adressiert werden müssen.

Das schöne, (fast zu) warme Wetter hat sein übriges getan, so dass wir von einem rundum gelungenen Zusammentreffen sprechen können.