Analyse der Infrastruktur für Mobilität

Laut einer Studie des ADAC [1] standen Autofahrer in Deutschland im Sommer 2016 kumuliert ca. 5,4 Jahre im Stau. Dies ist ein deutlicher Anstieg im Vergleich zum Vorjahr, welcher sich mit Sicherheit fortsetzen wird. Mithilfe von Connected Car-Daten könnte diese Entwicklung abgefedert werden:

<Staat> (durch icon ersetzen)
Anhand von Positionsdaten könnten infrastrukturelle Investitionen in Fahrzeug-Ballungsräumen zu Entlastungen des Verkehrs führen. Somit könnten Staus durch die zusätzliche Bereitstellung von ÖPNV reduziert und ökologische Aspekte gefördert werden. Weiterhin könnten Baustellen optimaler geplant werden, indem Positionsdaten im Zeitverlauf analysiert und anhand dessen Baustellen zeitlich effizienter eingesetzt werden.

 

 

[1] https://www.adac.de/infotestrat/adac-im-einsatz/motorwelt/sommer_stau_bilanz_2016.aspx?ComponentId=274206&SourcePageId=6729